Private Krankenvollversicherung

Die private Krankenversicherung (PKV) ist neben der gesetzlichen Krankenversicherung eine weitere Möglichkeit der Absicherung von Kosten, die aus Krankheit oder Unfällen resultieren und wird meist von privatrechtlichen Unternehmen wie einer Aktiengesellschaft oder Versicherungsvereinen auf Gegensätzlichkeit betrieben.
[pkvrechner]
Private Krankenversicherer bieten verschiedene Tarife an, deren Basistarif sich an der Leistung der gesetzlichen Kassen anlehnt und orientiert, wobei alle PKVs dazu verpflichtet sind, einen solchen Basistarif anzubieten.

Sobald Sie nicht mehr an die gesetzliche Pflichtversicherung gebunden sind, können Sie sich bei einer privaten Krankenversicherung versichern. Meist sind Selbstständige, Beamte und besser verdienende Angestellte mit Einkommen über der Jahresentgeltgrenze privat versichert. Zudem gibt es eine Altersrückstellung, was die PKV gerade für junge Unternehmer oder Studenten sehr attraktiv macht.

Der Beitragssatz wird bei der privaten Krankenversicherung nicht auf Basis des Einkommens berechnet, sondern richtet sich nach bestimmten Kriterien wie Gesundheitszustand, Alter und Geschlecht aus, was gerade für junge, gesunde Unternehmer oder Familien sehr von Vorteil ist, da der Beitragssatz für eine gesetzliche Krankenkasse festgelegt ist und keine Rücksicht auf bestimmte Krankheitsbilder nimmt.

Die Leistungen bzw. Vorteile einer PKV variieren je nach Tarifabsprache, beispielsweise verfügen beide Krankenversicherungen über einen Basisschutz (Grundversorgung), wobei man bei der privaten Krankenversicherung mehrere Zusatzoptionen individuell passend, wie beispielsweise die freie Arzt- und Krankenhauswahl, Chefarztbehandlung, Massage und Physiotherapie, Vorsorgeuntersuchungen, Psychotherapie, Sehhilfen und Zahnersatz hinzubuchen kann, welche in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht enthalten sind.

Auch Leistungskürzungen sind in der PKV ausgeschlossen, im Gegenteil zu Beitragsrückerstattungen, welche innerhalb einer festgesetzten Frist von meist 6 Monaten an Sie zurückgehen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie bei medizinischen Behandlungen eine Bevorzugung erfahren, da Privatversicherungen höhere Gebühren erstatten, und Sie somit als Privatpatient für niedergelassene Ärzte und Krankenhäusern enorm profitabel und daher gern gesehen sind.

Außerdem profitieren Sie von der freien Verschreibung aller Medikamente und Heilmittel, und benötigen auch keinen Überweisungs- oder Behandlungsschein.

Ein wichtiger Teil der PKV ist die Krankenvollversicherung, womit in der Regel alle Krankheitskosten abgesichert werden.

Eine andere Versicherungsform in der PKV steht beihilfeberechtigten Personen wie Beamten und Richtern sowie deren Angehörigen zur Verfügung, welche aufgrund der vom Dienstherrn gewährten Beihilfe eine Teilabsicherung durch den privaten Krankenversicherer benötigen.

Hier noch einmal die 10 besten, konkreten Vorteile der privaten Krankenkasse gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung:

  1. Sie können Ihre Leistungen individuell wählen
  2. Sie haben im Krankheitsfall Recht auf ein Einzelzimmer, Chefarztbehandlung, Freie Arztwahl, Vorteilsbehandlung
  3. Freie Verschreibung aller Medikamente
  4. Keine Überweisungs- oder Behandlungsscheine
  5. Beitragsrückerstattungen
  6. Physiotherapie, Massage
  7. Psychotherapie
  8. Freie Vorsorgeuntersuchungen
  9. Sehhilfen und Zahnersatz

Ein Kommentar zu “Private Krankenvollversicherung

  1. Vielen Dank für diesen Beitrag, sehr Interessant. Ich komme aus der Schweiz und bei uns sind die Krankenkassen-Bestimmungen anders, da ich aber bald nach Deutschland umziehe hat mir dieser Bericht sehr geholfen.